Erkältungsbad



Öl auf Karton

50 cm x 70 cm

2020

Dieses Bild habe ich im Winter 2019/2020 angefertigt. Über die Feiertage hatte ich eine schwere Erkältung. Es war mein erster Winter, den ich nach langer WG-Zeit, in einer eigenen Wohnung verbrachte. Ich befand mich inmitten eines Selbstfindungsprozess, der Verlustängste und Trennungsschmerz auslöste. Parallel dazu entwickelte ich eine gewisse Egozentrik, um diese negativen Gefühle auszugleichen. In diesen Kontext ist dieses Bild entstanden.

In dem Cocktailglas befindet sich Erkältungsbalsam und auch die Badewanne ist damit gefüllt.

Vor kurzem bin ich aus dieser Wohnung ausgezogen und entdeckte dabei dieses Bild wieder. Zu dem Zeitpunkt konnte man das Ausmaß der Pandemie nicht ahnen, dennoch repräsentiert dieses Bild mein persönliches Empfinden während dieser schwierigen Zeit.

Das Badezimmer ist ein Ort der Reinigung und der Kontemplation. Die farbintensiven Magenta- und Violetttöne zielen auf die Selbstbezogenheit, die diese Zeit zwangsläufig mit sich brachte. Zugleich deuten sie eine Weltfremdheit an, die dazu führt die aktuelle Realität in einen positiveren, verklärten Licht zu sehen.

Nun gehen allgemein die Inzidenzzahlen in der dritten Welle herunter. Nächste Woche werde ich geimpft und ich bin aus dieser Wohnung für einen Neustart umgezogen. Ich hoffe zutiefst, dass ich persönlich, aber auch wir alle die schwere Phase bald abstreifen können.